Heike & David Fishman Reitpädagogische-Förderung/Therapie Willkommen
° Kaffee, Tee, Wasser und Knabbereien stehen in der Küche allen zu Verfügung. Das Prinzip ist ganz einfach. Jeder bringt ab und zu was mit, das kommt in den Schrank und wir alle haben immer was zu trinken. Ohne bitte, ohne danke, ohne Geld. Manchmal steht eine leere Kiste draußen, die nimmt man mit und bringt sie voll wieder. Ein Teil unserer pädagogischen Einstellung ist, dass nicht jeder nur für sich irgendwas mitbringt, sondern dass alle sich mit Gleichem beteiligen. Bitte machen Sie mit. ° Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Handys, Walkmen, Fernsehgeräte, Laptops, Stereoanlagen und alle anderen Multimediakommunikationsgeräte während des Unterrichtes abgeschaltet sein müssen. Wir wollen in dieser Stunde mit dem Pferd kommunizieren. ° Lassen Sie alle Diamanten, Gold und teuren Gegenstände zu Hause. Sie gehen schnell verloren und landen höchstwahrscheinlich in den Sägespänen oder auf dem Misthaufen. ° Wird gerade mit den Pferden gearbeitet, sollten Sie sich am besten in den Aufenthaltsraum begeben, oder im vorderen Bereich der Anlage (Parkplatz, Eingang) bleiben. Pferde sind sensible Tiere. Sie reagieren schreckhaft bzw. fluchtartig auf Störungen. Das kann gefährlich für die Reiter sein. Zuschauen kann man entweder vom Aufenthaltsraum oder von der Zuschauertribüne (Eingang vom Aufenthaltsraum), nicht aber über das Eingangstor zur Halle. ° Die aktive Teilnahme der Zuschauer am Unterricht ist schlicht und einfach untersagt. Gemeint sind: das Fotografieren, an die Pferde Leckerlis oder die Kinder Süßigkeiten verteilen, Anordnungen oder Fragen, Kommentare oder Bravorufe. Das alles kann am Anfang oder am Ende des Unterrichts stattfinden. Liebevoll gemeinte Störungen stören trotzdem. ° Eine Aufsicht besteht nur für die Teilnehmer und nur während des Unterrichtes. Für Besucher ist der Aufenthalt auf der Anlage auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder. Der Zugang zu den Stallungen, Weide, Hundeplatz und Hundegehege ist nur nach Absprache mit uns gestattet. ° Wenn Sie Ihren Hund mitbringen, muss er im Auto bleiben. Es gibt Kinder, die Angst haben und das Bellen kann den Unterricht stören. ° Alle diese drakonisch anmutenden Maßnahmen sind nur da, um den Reitern die höchste Sicherheit und einen ruhigen bzw. entspannten Unterricht zu ermöglichen. Vielen Dank Die Fishman`s
° Kaffee, Tee, Wasser und Knabbereien stehen in der Küche allen zu Verfügung. Das Prinzip ist ganz einfach. Jeder bringt ab und zu was mit, das kommt in den Schrank und wir alle haben immer was zu trinken. Ohne bitte, ohne danke, ohne Geld. Manchmal steht eine leere Kiste draußen, die nimmt man mit und bringt sie voll wieder. Ein Teil unserer pädagogischen Einstellung ist, dass nicht jeder nur für sich irgendwas mitbringt, sondern dass alle sich mit Gleichem beteiligen. Bitte machen Sie mit. ° Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Handys, Walkmen, Fernsehgeräte, Laptops, Stereoanlagen und alle anderen Multimediakommunikationsgeräte während des Unterrichtes abgeschaltet sein müssen. Wir wollen in dieser Stunde mit dem Pferd kommunizieren. ° Lassen Sie alle Diamanten, Gold und teuren Gegenstände zu Hause. Sie gehen schnell verloren und landen höchstwahrscheinlich in den Sägespänen oder auf dem Misthaufen. ° Wird gerade mit den Pferden gearbeitet, sollten Sie sich am besten in den Aufenthaltsraum begeben, oder im vorderen Bereich der Anlage (Parkplatz, Eingang) bleiben. Pferde sind sensible Tiere. Sie reagieren schreckhaft bzw. fluchtartig auf Störungen. Das kann gefährlich für die Reiter sein. Zuschauen kann man entweder vom Aufenthaltsraum oder von der Zuschauertribüne (Eingang vom Aufenthaltsraum), nicht aber über das Eingangstor zur Halle. ° Die aktive Teilnahme der Zuschauer am Unterricht ist schlicht und einfach untersagt. Gemeint sind: das Fotografieren, an die Pferde Leckerlis oder die Kinder Süßigkeiten verteilen, Anordnungen oder Fragen, Kommentare oder Bravorufe. Das alles kann am Anfang oder am Ende des Unterrichts stattfinden. Liebevoll gemeinte Störungen stören trotzdem. ° Eine Aufsicht besteht nur für die Teilnehmer und nur während des Unterrichtes. Für Besucher ist der Aufenthalt auf der Anlage auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder. Der Zugang zu den Stallungen, Weide, Hundeplatz und Hundegehege ist nur nach Absprache mit uns gestattet. ° Wenn Sie Ihren Hund mitbringen, muss er im Auto bleiben. Es gibt Kinder, die Angst haben und das Bellen kann den Unterricht stören. ° Alle diese drakonisch anmutenden Maßnahmen sind nur da, um den Reitern die höchste Sicherheit und einen ruhigen bzw. entspannten Unterricht zu ermöglichen. Vielen Dank Die Fishman`s
Heike & David Fishman Reitpädagogische-Förderung/Therapie Willkommen